Nordmilch und Humana entscheiden bald

Die Entscheidung über die Fusion der genossenschaftlichen Molkereien Nordmilch AG, Bremen, und Humana eG, Everswinkel, steht bevor. Für den 2. Februar 2011 haben Humana und für den 3. Februar 2011 die Nordmilch ihre jeweils etwa 350 Vertreter zu außerordentlichen Sitzungen geladen. Einziger Tagesordnungspunkt ist die Beschlussfassung über die Fusion, erfuhr agrarzeitung.de aus Kreisen der beteiligten  Unternehmen. Bei einer positiven Entscheidung soll das operative Geschäft umgehend verschmolzen werden und innerhalb weniger Wochen starten. Die Fusion beider Gesellschaften soll rückwirkend zum 1. Juli 2010 erfolgen. Bilanzrechtlich bedeutet dies, dass die neue Gesellschaft innerhalb von acht Monaten und damit bis zum 28. Februar 2011 eingetragen werden muss. (jst)
stats