Nordmilch und Humana rücken näher zusammen

1

Die Nordmilch eG, Bremen, und die Humana Milchunion eG, Everswinkel, prüfen die Möglichkeit einer strategischen Allianz. In diesem Sinn wurde ein "Letter of Intent" unterzeichnet, sagte der Vorstandssprecher der Nordmilch eG, Stephan Tomat, gestern der Agrarzeitung Ernährungsdienst. Vor dem Hintergrund der EU-Beschlüsse zur Absenkung der Interventionspreise für Butter und Milchpulver und der Entwicklung auf dem europäischen Markt sollen die Möglichkeiten einer strategischen Allianz geprüft werden. Sollten die Gespräche und die Untersuchungen erfolgreich verlaufen, werden als wesentliche Schritte auf dem Weg zu einer Allianz die Prüfung durch das Kartellamt, die Information an die Mitglieder und abschließend die Zustimmung der Vertreterversammlung folgen. Tomat sagte, dass eine Fusion frühestens zum 1. Juli 2005 möglich wäre. (SB)
stats