Die Nordzucker AG, Braunschweig, startet am morgigen Freitag ein Bieterverfahren für Landwirte, die bereits über Industrierübenverträge verfügen. Sie können die Fläche erweitern. Zurzeit ist Zucker sowohl am Binnenmarkt als auch im Export gefragt. Deswegen können Rübenanbauer, die an Nordzucker liefern, ihre Vertragsfläche zur Ernte 2012 noch ausweiten, berichtet der Dachverband Norddeutscher Zuckerrübenanbauer (DNZ). Ab dem 22. Juli um 10 Uhr bis zum 31. Juli lassen sich einjährige Industrierübenverträge zeichnen. An dem elektronischen Bieterverfahren können allerdings nur die Rübenanbauer teilnehmen, die bereits einen fünfjährigen Industrierübenvertrag für die Jahre 2011 bis 2015 gezeichnet haben. Nach Angaben des DNZ erfolgt die Zuteilung der neuen Vertragsmengen im Windhundverfahren. Zuckerrübenlandwirte können sich direkt auf der Homepage von Nordzucker anmelden. Zusätzlich bietet der DNZ im Internet Kalkulationshilfen. (az)
stats