1

Nordic Sugar A/S, Kopenhagen heißt die neue Tochtergesellschaft der Nordzucker AG, Braunschweig. Dahinter verbirgt sich die Zuckersparte von Danisco, die Nordzucker nun formell übernommen hat. Die deutsche Danisco-Zuckerfabrik Anklam geht an den niederländischen Hersteller Suiker Unie. Das Bundeskartellamt hatte Nordzucker die Übernahme von Anklam untersagt.

Der Nordzucker-Vorstandsvorsitzende Hans-Gerd Birlenberg versprach heute in der Unternehmenszentrale in Braunschweig, alle 2.200 früheren Danisco-Sugar-Mitarbeiter an den fünf Standorten in Dänemark, Schweden, Finnland und Litauen zu übernehmen. Auch Werksschließungen plane er derzeit nicht, sagte Birlenberg vor der Presse. Mit den neuen Nordic-Sugar-Mitarbeitern steigt die Zahl der Beschäftigen in der Nordzucker-Gruppe auf 5.000. Der konsolidierte Jahresumsatz liegt bei geschätzten 2 Mrd. Euro. Die Kostenersparnis durch den Zusammenschluss beziffert Birlenberg auf 20 Mio. Euro im Jahr. Die Rübenanbauern in Dänemark und Schweden bekommen von Nordzucker eine Beteiligung an Nordic Sugar bis zu 49 Prozent angeboten. Von Kopenhagen aus steuert Thomas B. Olsen, bisher Executive Vice President bei Danisco, Produktion und Vertrieb in Skandinavien. Auch die Saatgut-Sparte Danisco Seed war im Kaufpaket enthalten. Das europäische Zucht- und Vertriebsunternehmen für Zuckerrüben und andere Saaten bekommt mit Maribo Seed A/S ebenfalls einen neuen Namen. (da)

stats