Nordzucker hebt Vinkulierung der Aktien auf


1

Die Hauptversammlung der Nordzucker AG hat am gestrigen Donnerstag in Braunschweig mit 89 Prozent für die Abschaffung der Vinkulierung von Aktien gestimmt. Damit ist der Weg für frisches Kapital und den Einstieg von Nicht-Rübenlandwirten als Aktionäre bei der Nordzucker frei. 81 Prozent des stimmberechtigten Kapitals genehmigten eine Kapitalerhöhung von 32 Mio. EUR. Gegen die Vorschläge stimmte die Union Zucker AG, die Nordharzer Zucker AG war für eine Abschaffung der Vinkulierung, ebenso wie die Nordzucker Holding, die dreiviertel der Aktien hält. Desweiteren gehören noch Direktaktionäre zum Kreis der Aktieninhaber bei der Nordzucker AG. In seiner Rede vor der Hauptversammlung betonte Dr. Ulrich Nöhle, es gehe ihm um Gemeinsamkeiten und er möchte nicht die Rübenlandwirte bei seinen Plänen abkoppeln. Er möchte jedoch alles daran setzen, am Wachstum auf dem Weltmarkt für Zucker teilzunehmen und die Chancen der geplanten Reform der Zuckermarktordnung zu nutzen. Ein konkretes Angebot über ein Engagement von Nordzucker in Brasilien liege derzeit nicht vor. (da)
stats