Quartalsergebnis

Nordzucker macht weniger Gewinn

Der Nordzucker Konzern hat in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahrs 2014/15 (März/Februar) einen Umsatz von 501 Mio. € erwirtschaftet. Der vorgelegte Zwischenbericht für die ersten drei Monate erfasst alle Geschäftstätigkeiten vom 1. März 2014 bis zum 31. Mai 2014.

Die Erlöse liegen in diesem Zeitraum erheblich unter dem Umsatz von 580 Mio. € im Vergleich zum Vorjahr. Gestiegene Absatzmengen konnten die niedrigeren Preise für Quoten- und Nicht-Quotenzucker nicht kompensieren. Der Periodenüberschuss ging im Vergleich zur Vorjahresperiode deutlich auf 24 Mio. € zurück. Anhaltend hohe Überschüsse in der EU und gleichzeitig gesunkene Weltmarktpreise führten zu starkem Preisdruck innerhalb der EU.

Hartwig Fuchs, Vorstandsvorsitzender der Nordzucker AG, sieht das Unternehmen auf dem richtigen Weg für die Zeit nach Ende der Quotenregelung 2017: „Wir werden weiter in unseren Werken, in Nachhaltigkeit und Wettbewerbsfähigkeit investieren." Auch mögliche Internationalisierungen in Wachstumsregionen außerhalb Europas sieht er als einen richtigen Schritt. (da)
stats