Quartalsergebnis

Nordzucker schreibt Verluste


Der Nordzucker Konzern, Braunschweig, verzeichnete in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahrs 2015/16 von März bis Mai erneut deutliche Rückgänge bei Umsatz und Ergebnis. Der Umsatz brach um 25 Prozent ein. Der Rückgang ist vor allem auf die anhaltend niedrigen Preise für Quotenzucker zurückzuführen. Nordzucker schließt das 1. Quartal mit Verlust in Höhe von 6,9 Mio. € ab.
Auch die Prognosen für das Gesamtjahr 2015/16(März/Februar) bleiben schlecht. Ein positives Ergebnis wird es aller  Wahrscheinlichkeit nicht geben. Belastende Faktoren wie die hohen Zuckerbestände und der verschärfte Wettbewerb werden im laufenden Geschäftsjahr ihre Spuren hinterlassen. Die Reduzierung der Anbaufläche sowie die einsetzende Preisbelebung in Europa dürften sich erst mittelfristig auswirken. Ein rückläufiges Angebot innerhalb der EU sowie auf dem Weltmarkt wird entsprechende Auswirkungen auf die Preise haben. (da)
stats