Nordzucker startet in die Rübenkampagne


1

Die Nordzucker AG, Braunschweig, startet die neue Zucker-Kampagne 2006/07 am 23. September im Werk Uelzen. Die übrigen Fabriken werden am 28. September in Nordstemmen, am 2. Oktober in Klein Wanzleben und am 5. Oktober in Güstrow, Groß Munzel und Schladen beginnen, Rüben aus der neuen Ernte zu verarbeiten. Für das Werk Groß Munzel ist es nach 122 Jahren die letzte Kampagne. Die Schließung wurde im Herbst 2005 zusammen mit der Schließung des Werks Wierthe Ende 2005 zur Anpassung der Kapazitäten nach der WTO-Entscheidung zum C-Zucker-Exportverbot beschlossen.

International beginnt die Verarbeitung in den serbischen Werken am 5. September in Kovacica, am 13. September in Vrbas und am 16. September in Pecinci. Am 20. September folgen die Fabriken in Trencianska Tepla (Slowakei), Szolnok (Ungarn) und in Bac (Serbien), am 29. September in Chelmza (Polen), am 3. Oktober in Szerencs (Ungarn) und am 5. Oktober in Opalenica (Polen).


Nordzucker geht von einer konzernweiten Zuckererzeugung von 1,6 (1,8) Mio. t aus. Für Deutschland erwartet das Unternehmen einen Rübenertrag von rund 55 t/ha. Das fünfjährige Mittel liegt bei 56,4 t/ha. In Polen wird von rund 46 t Rüben pro Hektar ausgegangen, in der Slowakei von 50 t/ha, in Ungarn von 55 t/ha und in Serbien von etwa 48 t/ha. (da)

stats