1

Die Nordzucker AG, Braunschweig, hat ihr drittes Geschäftsjahr erfolgreich abgeschlossen. Der Konzern erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr 1999/2000 bei einem Umsatz von 1,97 (Vorjahr: 2,0) Mrd. DM einen Jahresüberschuss von 44 (41) Mio. DM. Nach Dotierung der Rücklagen mit 23 (20) Mio. DM weist das Unternehmen einen Bilanzgewinn von 23,8 (21,0) Mio. DM aus, berichtete Goetz von Engelbrechten, Vorstandsvorsitzender der Nordzucker AG, anlässlich der Bilanzpressekonferenz gestern in Hannover. Der Hauptversammlung werde - wie im Vorjahr - die Ausschüttung einer Dividende von 12 Prozent auf das auf 198,2 Mio. DM erhöhte Grundkapital vorgeschlagen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr habe Nordzucker das Werkstrukturkonzept weiter geführt, das mit der Schließung der Werke in Königslutter und Lehrte nach der Kampagne 1998 und der Schließung des Werkes Baddeckenstedt nach der Kampagne 2000 abgeschlossen werde. Das Unternehmen wolle damit betriebswirtschaftlich sinnvolle Kampagnelängen gewährleisten. Künftig stehe auch weiterhin die Sicherung des Kerngeschäfts - die Herstellung und der Vertrieb von Zucker aus Rüben - für das Unternehmen im Vordergrund. (ED)
stats