EU-Schweinepreise

Notierungen für Schlachtschweine stabil


Die Marktlage sei grenzübergreifend stabil und ausgeglichen, berichtet die Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands (ISN). Das Angebot an schlachtreifen Schweinen falle gemeinhin nicht zu reichlich aus, sie würden weiter gut nachgefragt. Insgesamt sei es ruhig am Fleischmarkt, das böte Spielraum für einen möglichen Preisanstieg.

Den Feiertag am 15. August in einigen Ländern habe der europäische Markt ohne negative Auswirkungen überstanden. Die hitzebedingt auf unter 93 kg gesunkenen Schlachtgewichte in Frankreich seien wieder auf 93,5 kg angezogen.

Eine wesentliche Veränderung des Marktgeschehens am deutschen Markt sei derzeit nicht absehbar. Die Stückzahlen entwickelten sich stabil, eine Angebotverknappung oder –ausweitung deute sich nicht an. Je nach Wetterlage und damit verbundenen Grillaktivitäten der heimgekehrten Sommerurlauber sei ein zumindest unveränderter Preis zu erwarten, so die ISN. (mrs)



stats