Als „verheerend" für den Agrarstandort Europa beurteilt der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) die Entscheidung der BASF, Forschung und Entwicklung für Pflanzenbiotechnologie in die USA zu verlagern. Landwirte in der EU seien abhängig von Rohstoffimporten, die bereits überwiegend gentechnisch verändert sind, erklärte DRV-Präsident Manfred Nüssel. „Eine gentechnikfreie europäische Agrar-  und Ernährungswirtschaft ist reine Illusion", betonte er. Deswegen sei es erforderlich, politische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, die Unternehmen der Pflanzenbiotechnologie und ihre hochqualifizierten Mitarbeiter nicht zum Abzug in Drittländer zwingen. Andernfalls manövriere sich Europa ins Abseits und könne die Grüne Gentechnik weder aktiv mitgestalten noch kontrollieren, warnte Nüssel. (az)
stats