Halbjahreszahlen

Nufarm profitiert im Heimatmarkt

Für das 1. Halbjahr des Geschäftsjahres 2017 (August 2016 bis Januar 2017) berichtet Nufarm Limited, Melbourne, dass der globale Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 15 Prozent auf rund 1,36 Mrd. australische Dollar (AUD) gestiegen ist. Stärker um 19 Prozent hat das operative Ergebnis vor Abschreibungen (Ebitda) auf 85 Mio. AUD zugelegt.

Zurück in der Gewinnzone

100 Jahre Geschichte
Als australisches Unternehmen hat Nufarm ein ungewöhnliches Geschäftsjahr – die Zahlen beziehen sich jeweils auf den Zeitraum August bis Juli. Im Vorjahr hat der Pflanzenschutzmittelanbieter sein 100-jähriges Jubiläum mit einem Jahresumsatz von rund 2,8 Mrd. AUD (etwa 1,8 Mrd. €) gefeiert. Dazu hat Europa etwa 20 Prozent beigesteuert. Deutschland wiederum stellt etwa 10 Prozent des Europa-Umsatzes. Die wichtigste Absatzregion für Nufarm ist Südamerika. (db)
Damit verbucht Nufarm auch wieder einen Nettogewinn nach Steuern von 20 Mio. AUD. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres war wegen einmaliger Restrukturierungskosten durch Werksschließungen ein Nettoverlust aufgelaufen. Entsprechend zufrieden zeigt sich der Vorstandsvorsitzende Greg Hunt mit dem Ergebnis. Der Konzernumbau habe sich ausgezahlt, kommentierte er am Mittwoch die Halbjahreszahlen. Besonders erfreulich sei der Umsatzzuwachs angesichts der hohen Wettbewerbsintensität am Weltmarkt. Hunt geht davon aus, dass sich an diesen Bedingungen in den kommenden Monaten nichts ändern wird.

Europa trägt nicht zum Wachstum bei

Allerdings hat Europa im 1. Halbjahr des Nufarm-Geschäftsjahres 2017 nicht zum Wachstum beigetragen. Hier hat der Umsatz in den Monaten August 2016 bis Januar 2017 um 15 Prozent auf 251 Mio. AUD nachgegeben. Umgerechnet in Euro ergibt sich für diesen Zeitraum ein Umsatz von 173 Mio. €. Hauptgrund für den starken Rückgang war eine stärkere australische Währung. Denn in nationalen Währungen hat Nufarm in Europa nur einen Rückgang um 3 Prozent eingefahren.

Dagegen verbucht Nufarm im Heimatmarkt Australien und Neuseeland einen Umsatzanstieg um 32 Prozent auf 306 Mio. AUD. Profitieren konnte der Pflanzenschutzanbieter insbesondere von den günstigen Wachstumsbedingungen in Australien, wo im Winter eine Rekordernte eingebracht wurde.

Hohe Währungsrisiken in Lateinamerika

Im Hauptmarkt Lateinamerika hat Nufarm 13 Prozent mehr verkauft und einen Umsatz von 467 Mio. AUD erreicht. Hier stand allerdings nach wie vor das Risikomanagement im Vordergrund, gerade wegen der volatilen Währungen. Darüber hinaus war auch Nordamerika mit einem Umsatzplus von 16 Prozent auf 291 Mio. AUD einträglich. Schließlich hat Asien mit 32 Prozent Umsatzwachstum auf 94 Mio. AUD zum guten Ergebnis beigesteuert. (db)
stats