1

Der australische Pflanzenschutzanbieter Nufarm Ltd., Viktoria, bleibt in seinem 1. Halbjahr 2009 auf Wachstumskurs. Für Deutschland meldet das Unternehmen höhere Verkäufe und Margen. Das Nufarm-Geschäftsjahr 2009 hat am 1. August 2008 begonnen. Für die sechs Monate bis Ende Januar 2009 weist Nufarm für seine internationalen Verkäufe einen Umsatzanstieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 37 Prozent in nationaler Währung aus. Bereits im Geschäftsjahr 2008 hat das Unternehmen gegenüber 2007 ein Umsatzplus von 41 Prozent verbucht. Da der australische Dollar gegenüber dem Euro tendenziell zur Schwäche neigt, ergeben sich in Euro etwas geringere, aber dennoch beachtliche Zuwächse. So erreicht Nufarm im Geschäftsjahr 2008 bereits einen globalen Umsatz in der Größenordnung von 1,5 Mrd. €. Für das 1. Halbjahr 2009 errechnet sich ein Umsatz von 658 Mio. €. Außerdem bleibt das Geschäft profitabel. Das aktuelle operative Ergebnis (Ebit) erreicht einen Anteil von fast 10 Prozent am Umsatz. Der Anteil des Reingewinns übersteigt die 5-Prozent-Marke.

Überdurchschnittliche Zuwächse berichtet Nufarm für sein 1. Halbjahr 2009 vor allem in Nordamerika. In den USA trieb zusätzlich ein stärkerer US-Dollar die Umsätze nach oben. Dagegen sind die Verkäufe auf dem australischen Heimatmarkt um 17 Prozent zurückgegangen und in Südamerika unterdurchschnittlich gewachsen. Mit den europäischen Umsätzen, die etwa ein Fünftel des Gesamtvolumens ausmachen, zeigt sich das Unternehmen zufrieden. Den Deutschland-Umsatz weist Nufarm in seinen Zahlen nicht aus, erwähnt aber ausdrücklich höhere Umsätze und Margen. Hierzu hätten auch Markteinführungen von Fungiziden für Raps und Kartoffeln beigetragen. (AW)

stats