Nur wenige Zertifikate erfolgreich


1

Qualitätszertifikate sind nicht immer eine Erfolgsgeschichte für die Erzeuger. Manchmal kosten sie einfach nur Geld, ohne einen Mehrertrag für den Landwirt. Wissenschaftler der EU-Kommission haben verschiedene Zertifikate untersucht und ihr Ergebnis am Montag in Brüssel vorgestellt. „Die Qualität der Lebensmittel in der EU ist gut”, betonte der amtierende EU-Ministerratspräsident Horst Seehofer auf der Konferenz zur Zertifizierung von Nahrungsmitteln zu Beginn der Woche in Brüssel. Wenn die Qualität mit der Hilfe von Logos noch besonders herausgestellt werden solle, sei dies Sache der Wirtschaft und nicht der Politik.

In der EU existierten bereits mehrere hundert verschiedene Qualitätssiegel – mit sehr unterschiedlichem Erfolg, hat das Joint Research Center der Kommission herausgefunden. Wenig bringen danach breit eingeführte Siegel, die die Einhaltung einer Standardqualität bescheinigen. Dazu gehörten „red tractor“ in Großbritannien oder das Eurepgap-Zertifikat. (Mö)

stats