Übernahme

OCI erhöht Kapazität in den USA


OCI stellt am Standort Beaumont im US-Bundesstaat Texas bereits Methanol her und erweitert mit der Übernahme von BioMCN seine Kapazitäten um 440.000 auf 1,35 Mio. t im Jahr. OCI hat in den vergangenen Jahren seine Produktionsengpässe am Standort kontinuierlich beseitigt, indem Kapazitäten von Teilanlagen ausgebaut wurden. Der Konzern setzt auf eine gemeinsame Produktion von Methanol und Ammoniak unter anderem für die Produktion von Düngemittel. In den USA boomt derzeit der Bau von neuen Ammoniakanlagen. Auch die deutsche BASF SE und die norwegische Yara sind dort aktiv.

Noch in diesem Jahr will die niederländische OCI NV weitere Anlagen in Betrieb nehmen. So soll die Iowa Fertilizer Company (IFCO), ein Greenfield-Stickstoffdüngemittelfabrik, bis Ende dieses Jahres im US-Bundesstaat starten. Ein weiteres Projekt ist der Bau von Natgasoline LLC, eine World-Scale-Anlage mit 1,75 Mio. t Ammoniak und Methanol im Jahr. Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2017 vorgesehen. (da)
stats