OECD-Studie teilweise überholt

1

Die in dieser Woche veröffentlichte OECD-Studie zur mittelfristigen Entwicklung der Weltagrarmärkte ist bezüglich der EU überholt. Die in der Studie enthaltenen Daten berücksichtigen nicht die Beschlüsse zur EU-Agrarreform von Ende März 1999. Beispielsweise sind in der OECD-Studie bis zum Jahr 2004 ein zu hoher EU-Interventionspreis für Getreide und ein zu hoher Flächenstillegungssatz unterstellt. Die von der OECD bis zum Jahr 2004 prognostizierten Produktionsmengen, Preise und Exporte sind deswegen für die EU als unrealistisch anzusehen. Die Agrarzeitung Ernährungsdienst analysiert die neue OECD-Studie in ihrer morgigen Ausgabe. (db)
stats