Der Aufsichtsrat der Omira Oberland-Milchverwertung GmbH, Ravensburg, trennt sich von der bisherigen Geschäftsführung. Mit sofortiger Wirkung wurde Dr. Wolfgang Nuber abberufen. In dieser Sanierungsphase sei das Unternehmen auf die enge Zusammenarbeit mit ihren Beratern und Banken angewiesen.

Aktuell habe die Suche nach einer geeigneten Neubesetzung der Geschäftsführung begonnen. Als einer der beiden bisherigen Geschäftsführer werde Dr. Stefan Bayr zum 31. Oktober 2013 aus dem Unternehmen auscheiden.

Zuvor werde er "die Geschäfte abgestimmt an einen Nachfolger übergeben", heißt es in der Mitteilung. Die Abberufung des Geschäftsführers Dr. Wolfgang Nuber sei dagegen sofort wirksam. In diesem Fall hätten Verhandlungen zu einer einvernehmlichen Beendigung des Vertrages zu keinem Ergebnis geführt.

Nach sehr deutlichen Hinweisen auf weiteren Vertrauensverlust bei wichtigen Finanzierungspartnern habe sich der Aufsichtsrat zum sofortigen Handeln gezwungen gesehen, heißt es in der Mitteilung der  Molkerei aus Ravensburg. Weitere öffentliche Äußerungen werden seitens der Omira vorerst nicht erfolgen, erklärt die derzeitige Unternehmensführung.

Seit Anfang des Jahres kriselt es bei Omira, da rund 30 Prozent der Milchlieferanten ihre Lieferverträge zu 2015 gekündigt haben. Die Neuburger Milchwerke hatten bereits im Dezemnber den Austritt aus der Genossenschaft beschlossen. Der Grund dafür sind die Milchpreise, die nach Meinung der Genossen unterdurchschnittlich sind. (jst/hed)
stats