Optimismus für Raps schwindet


Díe deutsche Rapsernte 2010 schrumpft. Gegenüber dem Vorjahr ist ein Rückgang um  mindestens 10 Prozent absehbar. Der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) rechnet jetzt mit einem bundesweiten Durchschnittsertrag von nur noch 38 dt/ha. Dies wären 12 Prozent weniger als im Rekordjahr 2009. Obwohl die Anbaufläche im Jahresvergleich gewachsen ist, wird die deutsche Rapsernte aus heutiger Sicht maximal 5,6 Mio. t erreichen und wird das Vorjahresergebnis von 6,3 Mio. t um mehr als 10 Prozent unterschreiten.

Als Grund nennt der DRV Hitzeschäden, von denen besonders Rapsfelder in Ostdeutschland und Niedersachsen betroffen sind. (db)
stats