Der ägyptische Bau- und Düngemittelkonzern Orascom Construction Industries (OCI) ist weiter auf Wachstumskurs. Hohe Düngemittelpreise beflügeln den Ausblick für das Gesamtjahr 2011. Große Pläne hegt die OCI-Düngemittelsparte OCI Nitrogen. Nach dem Kauf von DSM Agro will Orascom nun auch in Brasilien Fuß fassen. Dazu plant das Unternehmen ein Greenfield-Projekt zusammen mit dem Bergbaukonzern EBX Group in Brasilien. Zusammen wollen die Unternehmen einen Düngemittelkomplex für die Produktion von Stickstoff-basierten Düngemitteln realisieren. Die Investitionssumme wird mit 3 Mrd. US-$ angegeben. Rund 3 Mio. t Ware sollen im Jahr hergestellt werden. Das Projekt soll im Acu Superport entstehen und dazu beitragen, den Selbstversorgungsgrad von von Düngemittel in Brasilien zu erhöhen.
 
Darüber hinaus plant OCI weitere Düngemittelaktivitäten in Ägypten, den Niederlanden, Algerien und den USA. In den Niederlanden soll im kommenden Jahr in Geleen wieder Stickstoffdünger hergestellt werden. Die Anlage von Sorfert Algeria soll zum Jahreswechsel starten. Die Kapazitäten sind auf 1,2 Mio. t Harnstoff sowie 800.000 Ammoniak im Jahr ausgerichtet. In den USA hat OCI Nitrogen die Pandora Methanol (LLC) vollständig übernommen und in OCI North America, Beaumont, Texas, umbenannt. Im 1. Halbjahr 2012 soll dort die Produktionsanlagen von Ammoniak und Methanol ausgebaut werden. Auch das Tochterunternehmen Egyptian Fertilizer Company (EFC) will im kommenden Jahr die Kapazitäten erweitern.
 
Der Konzernumsatz von OCI wuchs in den ersten neun Monaten von Januar bis September 2011 um 14,5 Prozent auf rund 4 Mrd. US-$ gegenüber dem Vorjahresniveau. Das Konzernergebnis verbesserte sich auf Grund von hohen Düngemittelpreisen um 36 Prozent auf 554 Mio. US-$. (da)
stats