Die irische Molkerei-Vermarktungsorganisation Ornua stärkt ihre Position auf dem saudi-arabischen Markt. Für 20 Mio. € baute Ornua in der Hauptstadt Riad ein Werk zur Produktion von Weißkäse. Die Investition soll dabei helfen, den Markt für Molkereiprodukte im Nahen Osten und Nordafrika zu erschließen. Saudi-Arabien gilt als der weltweit fünftgrößte Importeur von Milcherzeugnissen.

Abnehmer der Produkte sollen Bäckereien, Feinkosthändler sowie Gastro- und Cateringanbieter in der Region sein, teilte Ornua mit. Zusammen mit den Kunden sollen auf die jeweilige Klientel zugeschnittene Produkte entwickelt werden. Dabei komme ein neuer Herstellungsprozess zum Einsatz, der es erlaube, Milchbestandteile neu zusammensetzen, ohne dabei Molke zu produzieren. Die Technik für den neuen Produktionsstandort sei zusammen mit der halbstaatlichen irischen Forschungs- und Entwicklungsbehörde für den Agrarsektor, Teagasc, entwickelt worden. (az)
stats