Der irische Milch-, Butter- und Käsevermarkter Ornua hat im abgelaufenen Jahr bei Umsatz und Ertrag kräftig gewonnen. Im jetzt veröffentlichten Lagebericht wird ein Erlös von 2,5 Mrd. € ausgewiesen. Das sind 9 Prozent mehr als 2014. Das Ebitda übertrifft mit 59 Mio. € den Vorjahreswert um 18 Prozent. Unter dem Strich weisen die Iren einen Nettoverlust von 17 Mio. € aus.

CEO Kevin Lane spricht bei der Vorstellung des Geschäftsberichtes von einer soliden Entwicklung im ersten Jahr nach Wegfall der Quotenreglung, berichtet die Lebensmittelzeitung. An die Mitglieder sei ein Bonus von 17 Mio. € ausgeschüttet worden. (az)
stats