Osteuropäern wird Zuckerreform versüßt

1

Die EU-Kommission hat den osteuropäischen Mitgliedstaaten die Reform der Zuckermarktordnung schmackhafter gemacht. Sie könnten trotz der dort üblichen vereinfachten Flächenprämien für alle Landbesitzer nach der Reform ihren Zuckerrübenerzeugern gesonderte Prämien zukommen lassen. Diese müssen sich aber auf die Produktion in der Vergangenheit beziehen und damit entkoppelt sein. Mit ihrem Angebot im Sonderausschuss Landwirtschaft (SAL) am Sonntag in London hat die Kommission für Gleichstand in Ost und West gesorgt: Schließlich können Länder wie Deutschland mit gleichen Flächenprämien im Regionalmodell auch für besondere Erzeugnisse Zusatzprämien gewähren. Die Osteuropäer, die beim Zucker gleich mit 100 Prozent der Prämie bedacht werden sollen, konnten bisher nicht produktweise vorgehen. (Mö)
stats