1

Die PHW-Gruppe, Rechterfeld, wird durch die Übernahme eines Mehrheitsanteils am Stettiner Geflügelverarbeiter Drobimex-Heintz künftig auch für den polnischen Markt produzieren, wie das Unternehmen mitteilte. Die Vertragsunterzeichnung fand am Wochenende statt. Durch Investitionen von etwa 14 Mio. DM in den kommenden drei Jahren will das Unternehmen in "absehbarer Zeit" die Marktführerschaft in Polen übernehmen. Nach Jahren der freundschaftlichen Zusammenarbeit sei Drobimex-Heintz der ideale Partner zur Erschließung des polnischen und osteuropäischen Marktes, erklärte der Vorstandsvorsitzende der PHW-Gruppe, Paul-Heinz Wesjohann. So habe man in die Stettiner Betriebe schon "Wiesenhof"-Know-how einbringen können. Auf tierisches Eiweiß und tierische Fette im Futter werde seit geraumer Zeit verzichtet. Die jährlich etwa 20.000 t Hähnchenfleisch, davon 5.000 t als Geflügelwurst, sollen unter der Marke Drobimex-Heintz zunächst über den Lebensmittelhandel sowie Großhandelsketten im nordwestlichen Polen vertrieben werden. Derzeit werden in den Drobimex-Betrieben täglich 60.000 Broiler geschlachtet und im Jahr rund 170 Mio. Zloty umgesetzt, teilte das Unternehmen weiter mit. (ED)
stats