PHW-Gruppe wächst weiter


Die PHW-Gruppe, Rechterfeld, beendet das abgelaufene Geschäftsjahr erfolgreich. Der Konsumtrend zu Geflügelfleisch hierzulande verleiht Auftrieb. Einen Umsatz von 2,1 Mrd. € gibt die PHW-Gruppe für das Geschäftsjahr 2009/10 bekannt. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Plus von mehr als 3 Prozent. Den größten Anteil am Umsatz hält mit 1,2 Mrd. € weiterhin das Kerngeschäftsfeld Wiesenhof. „Wesentlicher Wachstumstreiber war im aktuellen Berichtszeitraum die erhöhte Nachfrage nach frischem Geflügelfleisch", betonte der PHW-Vorstandsvorsitzende Peter Wesjohann auf der Bilanzpressekonferenz des Unternehmens am heutigen Donnerstag in Hamburg.

Er berichtete für das Geschäftsjahr 2009/10 von umfangreichen Investitionen in Höhe von 114 Mio. €. Seinen Angaben zufolge war dies bislang die höchste Summe in der Firmengeschichte. Dabei seien allein auf das Segment Wiesenhof mehr als 76 Mio. € entfallen. Die eingesetzten Mittel dienten laut Wesjohann fast ausnahmslos der Modernisierung der Verarbeitungsbetriebe in Lohne (Niedersachsen), Bogen (Bayern) und Niederlehme (Brandenburg). Weitere 25.Mio. € seien im Geschäftsfeld Tierernährung und -gesundheit ebenso vornehmlich in die deutschen Standorte geflossen. Der PHW-Vorstandsvorsitzende kündigte an, dass das Unternehmen seine Investitionsaktivitäten im laufenden Jahr fortsetzen werde. Ziel sei es, „die Qualitätsposition im nationalen und internationalen Wettbewerb auszubauen". (Sz)
stats