PHW sieht bei Marke Wiesenhof Potenzial

1

Die PHW-Gruppe Rechterfeld (Marke Wiesenhof) konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2003/04 ihren Umsatz in allen Geschäftsbereichen steigern und erwirtschaftete mit insgesamt 1,19 Mrd. € (Vorjahr: 1,14 Mrd. €) ein Umsatzplus von 4,4 Prozent. Die Marke "Wiesenhof" verbuchte ein Umsatzplus von 3,2 Prozent auf 717 Mio. € (695 Mio. €). Den Grund für das Wachstum sieht der Vorstandsvorsitzende Paul-Heinz Wesjohann in der steigenden Beliebtheit von Geflügelfleisch. Wie Wesjohann gestern auf der Bilanzpressekonferenz in Hamburg erläuterte, verzehrten die Deutschen 2004 18,5 kg Geflügelfleisch pro Einwohner gegenüber 18,2 kg 2003. Allerdings liege die Nachfrage in der EU mit 23,3 kg deutlich höher, so dass mittelfristig nach wie vor noch ein erhebliches Potenzial vorhanden sei.

Der Geschäftsbereich "Tierernährung und -gesundheit" konnte ebenfalls nach dem Rückgang im Vorjahr ein Plus von 5,4 Prozent ausweisen und erwirtschaftete 321 Mio. € (304,7 Mio. €). Den größten Zuwachs um 9,9 Prozent erzielte der Geschäftsbereich "Humanernährung und -gesundheit" mit 65,9 Mio. € (59,7 Mio. €), gefolgt vom Segment „Vermehrung und Aufzucht“, das um 8,8 Prozent auf 49 Mio. € (45 Mio. €) zulegte. (Ps)

stats