Bodenmarkt

Pachtpreise in Bayern steigen weiter

Rund zwei Drittel der bayerischen Betriebe bewirtschaften neben dem Eigentum auch gepachtete Flächen. Für Ackerland mussten 2016 im Durchschnitt 396 €/ha bezahlt werden, bei Dauergrünland lagen die Preise bei 221 €/ha, teilt das Bayerische Landessamt für Statistik mit. Insgesamt sind 49,6 Prozent Acker- und Grünlandflächen verpachtet.

Im Vergleich zu 2013 stiegen die Pachtpreise für Ackerland um 17,2 Prozent und die für Dauergrünland um 15,7 Prozent. Bei den Neuverpachtungen stiegen die Preise auf 524 €/ha für Ackerland und auf 296 €/ha für Dauergrünland. (SB)
stats