Gute Bilanz

Petrotec lastet Anlagen höher aus


Die Petrotec AG hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 138.000 t Biodiesel hergestellt, der überwiegend auf Altspeisefett basiert. Ein Jahr zuvor summierte sich die Menge auf fast 130.000 t Biodiesel. Die Anlagen in Emden und Südlohn-Oeding seien 2013 zu 75 (Vorjahr: 70) Prozent ausgelastet gewesen.

Den Umsatz gibt Petrotec zuletzt mit 193 Mio. € an, was einem Plus im Vergleich zu 2012 von 16 Prozent entspreche. Beim operativen Ergebnis (Ebit) stehen 4,9 (2,9) Mio. € in den Büchern. Die Ebit-Marge bezogen auf den Umsatz hat 2013 nach Unternehmensangaben 2,5 Prozent erreicht, nach 1,7 Prozent im Vorjahr.

Im Zusammenhang mit der anhaltenden Debatte um die iLUC-Kriterien (indirekte Landnutzungsänderung) werde ein erster Schritt zu einer möglichen Änderung der Wettbewerbsbedingungen im Jahr 2015 auf dem deutschen Markt erwartet. Die Anrechenbarkeit von Biodiesel auf die Beimischungsquote wird dann hauptsächlich von dessen Beitrag zu den CO2-Emissionseinsparungen abhängen, so Petrotec. Die CO2-emissionsarmen Produkte, die von Petrotec vermarktet werden, würden wahrscheinlich von der Einführung dieser neuen Maßnahmen profitieren.

Für 2014 stellt der Vorstand einen Umsatz zwischen 150 und 220 Mio. € in Aussicht. Die Ebit-Marge sollte in einer Spanne von 2 bis 4 Prozent liegen. Genauere Zahlen stellt das Unternehmen mit Bekanntgabe der Halbjahreszahlen im August in Aussicht. (Sz)
stats