Petrotec sucht neue Kunden

Petrotec als führender Hersteller von abfallbasiertem Biodiesel ist vorübergehend in die Verlustzone gerutscht. Der Ausblick ist aber verhalten optimistisch.

Die Petrotec AG, Borken, hat sich auf die Erzeugung von Biodiesel aus Altspeisefetten spezialisiert. Das Produkt bietet Vorteile, denn die Mengen werden in Deutschland wie in einigen anderen EU-Ländern doppelt auf die jeweilige nationale Beimischungsquote angerechnet.

Petrotec hatte im 1. Halbjahr 2012 allerdings mit schwierigen Marktbedingungen zu kämpfen. Dazu gehört der Preisdruck, den massiven Importe von Biodiesel aus Argentinien nd Indonesien auslösen. Unternehmensspezifisch kam für Petrotec hinzu, dass Produktionsanlagen im 2. Quartal 2012 vorübergehend außer Betrieb waren. Mittlerweile arbeiten die Werke jedoch wieder im Volllastbetrieb, versichert der Vorstand.

Für das 1. Halbjahr 2012 berichtet Petrotec, dass der Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 3 Prozent auf 77 Mio. € gestiegen ist. Das operative Ergebnis war noch positiv, aber vor Steuern sind Verluste von rund 100.000 € aufgelaufen. Vor einem Jahr stand hier zur Jahresmitte ein Plus von etwa 600.000 €.

Für das gesamte Geschäftsjahr 2012 erwartet der Vorstand zurzeit, dass der Umsatz des Unternehmens im unteren Bereich der Prognose liegt, den Petrotec im März mit 150 bis 190 Mio. € angegeben hatte. Die Margen könnten jedoch gedrückt bleiben. Für das operative Ergebnis Ebit erwartet der Vorstand eine Marge zwischen 1,5  und 2 Prozent. Im März hatte das Unternehmen noch 3 Prozent wie im Vorjahr in Aussicht gestellt. Der Umsatz 2011 hatte 173 Mio. € erreicht.

Petrotec wertet das Abschneiden dennoch als „solide". Der Vorstand berichtet, dass in Deutschland eine größere Zahl neuer Kunden gewonnen werden konnte. Um die Nachfrage gezielter zu bedienen, sind am Standort Emden zusätzliche Lagerkapazitäten geschaffen worden.

Größere Herausforderungen hat jedoch das Auslandsgeschäft bereitgehalten. Petrotec erwähnt neue Regeln in Großbritannien für die doppelte Anrechnung von Biodiesel aus Altspeisefetten oder Tierfetten. Dort kamen zusätzlich Wechselkursschwankungen hinzu. Für die neuen Aktivitäten in Spanien ist Petrotec zuversichtlich. Hier sei die Marktposition ausgebaut worden.

Petrotec verfügt über Kapazitäten für insgesamt 185.000 t Biodiesel an zwei Standorten in Deutschland. Die Aktivitäten des Unternehmens reichen von der Entsorgung von Altspeisefetten bei Restaurants und Lebensmittelverarbeitern bis hin zur Biodieselproduktion. Hauptaktionär ist IC Green Energy Ltd., Israel. Das Unternehmen beschäftigt rund 100 Mitarbeiter. (db)
stats