Pflanzenschutz derzeit keine Wachstumsbranche

1

Ihren Umsatz hat die deutsche Pflanzenschutzindustrie im vergangenen Jahr lediglich auf den Auslandsmärkten auf Grund des starken US-Dollars deutlich steigern können. So stiegen die Exporterlöse um 6,6 Prozent auf 4,4 Mrd. DM, berichtete Dr. Hans Theo Jachmann, Vorsitzender des Fachbereichs Pflanzenschutz, auf der heutigen Jahrespressekonferenz des Industrieverbandes Agrar e.V. (IVA) in Frankfurt am Main. Dadurch konnten die Mitgliedsfirmen des IVA ihren Gesamtumsatz um knapp vier Prozent auf 6,44 Mrd. DM (Vj. 6,19 Mrd. DM) steigern.

Allerdings ging der Nettoinlandsumsatz um 1,5 Prozent auf 2,029 Mrd. DM leicht zurück. "Pflanzenschutz ist derzeit keine Wachstumsbranche", erklärte Jachmann. Auch für dieses Jahr ist Jachmann eher pessimistisch. Auf Grund der durch die Witterung verzögerten Pflanzenschutz- und Düngemaßnahmen sei der Pflanzenschutzmittelabsatz im ersten Quartal 2001 deutlich zurückgegangen. Ob dieser Rückstand noch aufgeholt werden könne, sei derzeit noch unsicher. Jachmann rechnet jedenfalls für 2001 insgesamt mit einem deutlich höheren Umsatzrückgang als 2000. (AW)
stats