1

"Pflanzenschutz - chemisch oder nichtchemisch - ist notwendig, um Nahrungsmittel von hoher Qualität nachhaltig erzeugen zu können", sagte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium, Dr. Gerald Thalheim, anlässlich der Fachtagung "Innovation im Pflanzenschutz" am Mittwoch in Berlin. Dabei seien Verbraucher- und Umweltschutz nachhaltig zu berücksichtigen und als gleichwertig zu betrachten. In den vergangenen 15 Jahren hätten sich Mittel und Wege des Pflanzenschutzes deutlich gewandelt. "Gewandelt dahingehend, dass Aspekte des Verbraucher- und Umweltschutzes mehr als in den Jahren davor Eingang in die Pflanzenschutzpolitik, die Gesetzgebung und damit auch das Verhalten der Landwirte und Gärtner gefunden haben", so Thalheim.

Das Ergebnis könne sich sehen lassen: Neue Pflanzenschutzmittel mit verbesserten Eigenschaften, neue biologische und andere nichtchemische Pflanzenschutzverfahren, die auch den ökologischen Landbau stärken, molekularbiologische Verfahren zur Diagnose von Krankheiten und Schädlingen, computergestützte Prognosemodelle, die das Auftreten von Schadorganismen vorhersagen sowie neue Verfahren der Applikationstechnik, mit denen wesentlich umweltschonender und anwenderfreundlicher gearbeitet werden kann und anderes. (ED)
stats