Pflanzenschutzmarkt in Deutschland stabil

Die deutschen Landwirte halten die hohe Intensität im Pflanzenschutz. Die Hersteller sind mit Wachstum in das laufende Jahr gestartet. Das Ausgangsniveau war bereits hoch. Den Nettoinlandsumsatz mit Pflanzenschutzmitteln im Jahr 2011 beziffert Hans Theo Jachmann, Präsident des Industrieverbandes Pflanzenschutz (IVA), auf 1,29 Mrd. €. Gegenüber dem Vorjahr ist er um rund 3 Prozent angestiegen. Zugelegt haben vor allem Herbizide, wogegen Fungizide im trockenen Frühsommer 2011 weniger gespritzt worden sind. "Der Markt hat sich auf hohem Niveau stabilisiert", kommentierte Jachmann heute vor der Presse in Berlin die Zahlen.

In den ersten dei Monaten 2012 berichtete der IVA-Präsident von einem weiteren Umsatzanstieg um 4 Prozent. Für den weiteren Verlauf des Jahres rechnet Jachmann jedoch mit gebremsten Wachstum. Als Grund nannte er in Deutschland die Auswinterungsflächen von 500.000 bis 600.000 ha, auf denen eine geringere Pflanzenschutzintensität zu erwarten sei. (db)
stats