Pflanzenschutzmittel erhalten befristete Zulassung


1

Sechs verschiedene Wirkstoffe für Pflanzenschutzmittel haben die Prüfung in Brüssel eigentlich nicht bestanden. Dazu gehören die Getreide- und Rapsfungizide Carbendazim und Flusilaziole. Sie werden aber auf Grund des vertrackten Regelwerkes dennoch für kurze Zeit zugelassen. Carbendazim bekommt für drei Jahre grünes Licht aus Brüssel und Flusilazole für 18 Monate. Zu Beginn der Woche fand sich im EU-Ministerrat für Wettbewerbsangelegenheiten weder eine qualifizierte Mehrheit für die alten Wirkstoffe, noch eine dagegen. Danach muss die Kommission ihren Vorschlag nun ohne eine Meinung der Mitgliedsstaaten durchsetzen. Unglücklicherweise hatte die Kommission die Laufzeit der Wirkstoffe von ursprünglich sieben Jahren verkürzt und damit vergeblich um die Zustimmung der Mitgliedstaaten geworben. Zwischenzeitlich wurde sogar mit einer qualifizierten Mehrheit gegen die alten Wirkstoffe gerechnet, was ihr Aus bedeutet hätte. Der Hersteller Du Pont hält das Ganze deshalb für einen Teilerfolg. Du Pont will die Zulassungsprozedur erneut durchlaufen und damit eine Verlängerung der Laufzeit erreichen.(Mö)
stats