1

Unter dem Namen German Seed Alliance haben die fünf mittelständischen Pflanzenzüchtungsunternehmen Deutsche Saatveredelung (DSV), Nordsaat, Norddeutsche Pflanzenzucht (NPZ), SaKa Pflanzenzucht und Strube eine gemeinsame Gesellschaft gegründet. "Über diese Bündelung der Kräfte können wir mehr erreichen, als uns einzeln möglich wäre", sagte Dr. Kartz von Kameke von der SaKa heute bei der offiziellen Vorstellung der German Seed Alliance GmbH in Berlin. Die einzelnen Unternehmen wollen dabei eigenständig bleiben und unter der neuen gemeinsamen Dachmarke ihr Saatgut im Ausland vertreiben. Das Portfolio soll mit verschiedenen Getreidearten, Raps, Zuckerrüben und Kartoffeln die gesamte Fruchtfolge erfassen. Außerdem erwarten die Züchter über den Zusammenschluss bessere Möglichkeiten in Forschung und Entwicklung. Gemeinsam bringen die fünf Züchter nach eigenen Angaben ein Umsatzvolumen von mehr als 300 Mio. € auf. Als erstes will die Gesellschaft den russischen Markt in Angriff nehmen. Eine gemeinsame Zuchtstation für Weizen ist in Südrussland bereits geplant. Geschäftsführer der GmbH ist Karl Resenberg, der seit Jahren im Vertrieb von Saatgut arbeitet und zuletzt als Geschäftsführer Mais bei der KWS AG war. (sta)
stats