Startschuss

Pöttinger baut Logistikcenter

Am gestrigen Montag erfolgte der Startschuss für den Baubeginn der neuen „ErsatzteilWELT" von Pöttinger. Im oberösterreichischen Taufkirchen in unmittelbarer Nähe zum Stammwerk Grieskirchen entsteht den Angaben zufolge auf etwa 3 ha ein 7.000 m2 großes Logistikcenter. Das Vorhaben ist Teil vom umfassenden Werksausbau und wird im Frühjahr 2017 fertig gestellt. Die Investitionssumme für das Projekt beträgt 14 Mio. €, so eine Unternehmenssprecherin auf Anfrage von agrarzeitung.de.



Die schnelle und langfristige Verfügbarkeit von Teilen ist laut Pöttinger ein zentrales Kriterium für Landwirte und Lohnunternehmer. Um das garantieren zu können, sei sowohl die regionale Nähe zu den Kunden wichtig, aber vor allem auch ein modernes, effizientes Logistikkonzept. Das neue Center wird „die logistische Drehscheibe für den weltweiten Versand".

Es verfügt über ein automatisiertes Kleinteilelager sowie ein mechanisches Palettenlager mit insgesamt rund 50.000 bevorrateten Ersatz- und Verschleißteilen. Täglich werden dann bis zu 800 Kundenaufträge und jährlich 3,5 Mio. verschiedene Artikel verschickt, lautet die Planung. (Sz)
stats