Bunter Strauß

Pöttinger setzt auf bestes Futter


Ladewagen von Pöttinger bewähren sich seit 50 Jahren am Markt.
-- , Foto: Sz
Ladewagen von Pöttinger bewähren sich seit 50 Jahren am Markt.

Zur Agritechnica hat das Familienunternehmen aus Grieskirchen seine Palette der Novacat-Heckmähwerke komplettiert. Die neue Mähwerksgeneration gibt es nun auch in den Modellen 262 und 302. 

Die technischen Entwicklungen aus der großen gezogenen Zetterreihe setzt Pöttinger nun auch bei den kleineren 8-Kreisel-Modellen mit Arbeitsbreiten von 7,70 bis 8,60 m um. Komplett neu entwickelt wurde für die Modelle HIT 8.81 und HIT 8.91 der Anbaubock. Er verhindert laut Hersteller ein Aufschaukeln des Zetters während des Einsatzes.

Des Weiteren sind in Hannover die neue Grubber-Baureihe Synkro 1020 mit Arbeitsbreiten von 2,50 bis 6 m sowie Terradisc multiline zu sehen. Diese Maschine vereint eine Kurzscheibenegge mit einer Sämaschine.

Pöttinger kündigte heute während der Messe an, insgesamt 26 Mio. € in den Ausbau seiner Fertigungskapazitäten an den Standorten in Grieskirchen, in Vodnany (Tschechien) und im Sätechnikwerk in Berburg/Sachsen-Anhalt zu investieren. (Sz)
stats