Polen hofft auf Ende des Exportverbots


1

Polens Landwirtschaftsminister Andrzej Lepper ist überzeugt, dass Russland aus politischen Gründen keine Importe von polnischen Agrarprodukten zulässt. Seit ziemlich genau einem Jahr ist die russische Grenze für Fleisch und pflanzliche Produkte aus Polen dicht. Die russische Seite begründet das Embargo seither mit ungenügenden Nachweisen über Hygieneauflagen. Gestern äußerte Lepper bei einer Pressekonferenz in Warschau die Hoffnung, dass neutrale Inspektionen der EU-Kommission das Gegenteil beweisen. Die Kontrolleure von EU-Verbraucherkommissar Marcos Kyprianou untersuchen noch bis zum 22. November die Zollläger und die Einrichtungen an den Grenzen. Unterdessen blockiert die Regierung in Warschau wegen des Fleischkonflikts die Verhandlungen zwischen EU und Russland über ein Partnerschaftsabkommen. (db)
stats