1

In Polen ist ab dem 1. Mai die Anhebung der Umsatzsteuer für pauschalierende Landwirte von 5 auf 6 Prozent geplant. Mit der Anpassung sollen höhere Vorkosten ausgeglichen werden. Sie entstehen polnischen Landwirten dadurch, dass für Betriebsmittel Anfang Mai der ermäßigte Steuersatz von 3 auf 7 Prozent steigen soll. Höhere Steuern werden nach Angaben des Finanzministeriums in Warschau zum Beispiel beim Kauf von Düngemitteln oder Pflanzenschutzmitteln fällig. Unverändert bleibt jedoch die Mehrwertsteuer für unverarbeitete landwirtschaftliche Produkte wie etwa Getreide auf einem ermäßigten Niveau von 3 Prozent. Der reguläre Mehrwertsteuersatz beträgt in Polen 22 Prozent. (En)
stats