Polen sucht Zugang zu Interventionsgetreide


1

Polen will sich bei der EU-Kommission für eine Binnenmarktausschreibung von Interventionsweizen einsetzen. Das hat Landwirtschaftsminister Andrzej Lepper heute bei einer Pressekonferenz angekündigt. Er geht mittlerweile davon aus, dass die polnische Getreideernte um 20 bis 25 Prozent unter dem Vorjahresergebnis liegt. Anfang der Woche hatte sich auch der Verband der polnischen Futtermittelhersteller dafür ausgesprochen, die Exporte aus der polnischen Intervention einzustellen und stattdessen das Getreide für den Binnenmarkt freizugeben. Polnische Mühlen haben in dieser Woche die Mehlpreise um bis zu 20 Prozent erhöht und schließen einen weiteren Preisanstieg nicht aus. (db)
stats