Teure Erzeugung

Polen überliefert die Milchquote


Nach den monatlichen Statistiken der Warschauer Agrarmarktagentur ARR haben die polnischen Milcherzeuger von April bis November 2014 rund 7,15 Mrd. kg Milch an Molkereien geliefert. Damit liegt die in diesem Achtmonatszeitraum erfasste Menge um fast 7 Prozent höher als im Vergleichszeitraum 2013/14. Allerdings war laut ARR das Wachstumstempo im November 2014 etwas gebremst.

Bleibt es bei dieser Dynamik der Milchanlieferung, würde nach einer Hochrechnung der Agentur 2014/15 die nationale Quote um mindestens 8 Prozent überliefert werden. Damit käme das letzte Jahr der EU-Milchgarantiemengenregelung die polnischen Erzeuger teuer zu stehen. Die Strafe würde noch deutlich höher als Superabgabe für das Kontingentsjahr 2013/14 ausfallen, warnt die ARR.

Im Milchwirtschaftsjahr 2013714 sind in acht EU-Ländern hohe Superabgaben fällig geworden - allen voran in Deutschland, den Niederlanden und Polen. (db)
stats