1

Polen hat den Termin für die Einführung des zollfreien Importkontingents für 480.000 t Weizen aus der EU vom 1. Juli auf den 1. Oktober verschoben. Dies hat das Ministerkabinett in Warschau in dieser Woche entschieden. Der Aufschub des im Rahmen des Doppel-Null-Abkommens vereinbarten Termins dürfte Polen ermöglichen, die Situation am heimischen Agrarmarkt in den Griff zu bekommen und dessen Stabilität im kommenden Jahr zu gewährleisten, argumentierte das nationale Landwirtschaftsministerium. Dem Regierungsbeschluss gingen die Verhandlungen mit der EU voraus, schreibt die polnische Zeitung "Rzeczpospolita". Brüssel habe Verständnis für die schwierige Lage der polnischen Landwirtschaft gezeigt und auf die Gegenmaßnahmen unter der Bedingung verzichtet, dass der neue Termin eingehalten würde. (pom)
stats