Polen will Biotreibstoffe voranbringen


1

Mit einer höheren Energiepflanzenprämie und Steuererleichterungen will Polens Regierung den Einsatz von Biotreibstoffen im Land fördern und Landwirte zum Anbau von Energiepflanzen animieren. Ein entsprechendes Gesetz soll noch bis zum 15. Mai verabschiedet werden, berichtet der staatliche Sender TVP in seinen Agrarnachrichten. Das Datum 15. Mai ist auch der Stichtag für die Abgabe der Anträge für die Energiepflanzenprämie. Bislang zeigen polnische Landwirte kein "brennendes Interesse", Kontrakte mit Verarbeitern abzuschließen, beobachtet TVP. Als Grund nennt die Nachrichtensendung, dass die Steuererleichterungen in dem neuen Gesetz nicht sehr hoch ausfallen würden. Vorgesehen sind Ermäßigungen von 1,565 Zloty/Liter Benzin für den Ethanolanteil und 1,048 Zloty/Liter Diesel für den Biodieselanteil. Umgerechnet sind das 0,42 €/Liter für Ethanol und 0,28 €/Liter für Biodiesel. Hinzu kommt eine nationale Energiepflanzenprämie von 176 Zloty/ha (umgerechnet etwa 45 €/ha), die ergänzend zur EU-Energiepflanzenprämie gezahlt werden soll. (db)
stats