1

In Polen dürften die witterungsbedingten Ernteausfälle in diesem Jahr doch nicht so hoch ausfallen wie ursprünglich angenommen. Die Getreideerzeugung 2000 soll etwa 10 Prozent unter dem Ergebnis des vergangenen Jahres (25,7 Mio. t) liegen, wie der Sonderbeauftragte der Regierung, Miroslaw Kozlakiewicz, am Dienstag in Warschau mitteilte. Bei den ersten Schätzungen gingen die Experten noch davon aus, dass bis zu einem Viertel der nationalen Getreideernte durch Frühjahrsfröste und mehrwöchige Trockenheit verloren gegangen sei. Von der Dürre betroffen sind nach Regierungsangaben vor allem die Getreidebestände in den nordöstlichen und zentralen Regionen Polens. Das Kabinett billigte unter anderem die zollfreie Einfuhr von Mais aus Ungarn im Rahmen eines Kontingents von 25.000 t, die in der zweiten Hälfte dieses Jahres erfolgen sollen. (pom)
stats