1

Die polnische Geflügelindustrie sieht in der Abwanderung von Arbeitskräften eine der größten Herausforderungen für die Branche. Auf Grund der relativ niedrigen Löhne sei es für die Arbeiter attraktiver, im Ausland ein Anstellung zu suchen, berichtet Agra Europe London. So zahle der polnische Konspol Konzern, der sich selbst als technisch fortschrittlichster Gefügelproduzent und -verarbeiter Polens bezeichnet, seinen Arbeitern 400 € pro Monat. "Das ist jedoch deutlich weniger als die 2.000 €, die zum Beispiel im Vereinigten Königreich angeboten werden", erläuterte Konrad Pazgan, Geschäftsführer von Konspol, auf der World Poultry 2007 gestern in London. Eine weitere Herausforderung für die Branche stelle der Wettbewerb auf dem europäischen Markt dar. "Wir müssen sehr auf die Qualität achten und gleichzeitig die Preise niedrig halten", führte Pazgan aus, der hinzusetzte, dass die Geflügelpreise in Polen die niedrigsten in ganz Europa seien. (Wo)
stats