1

Die Mischfutterindustrie in Polen blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2007 zurück und erwartet 2008 ebenfalls Wachstum im Absatz. Nach Schätzungen des agrarökonomischen Instituts IERiGZ in Warschau ist die Erzeugung von Mischfutter 2007 in Polen gegenüber dem Vorjahr um 10 Prozent auf etwa 7 Mio. t gestiegen. Das Plus führen die Agrarökonomen auf einen höheren Absatz von Schweinefutter und in kleinerem Umfang für Geflügel- und Rinderfutter zurück. Für 2008 erwarten die Warschauer Experten eine weitere Zunahme der Mischfuttererzeugung um 2 Prozent auf 7,15 Mio. t. Allerdings würde im laufenden Jahr nur noch der Absatz von Geflügelfutter steigen, wogegen Schweinefutter weniger gefragt sei. Insgesamt bescheinigt das Institut der polnischen Mischfutterbranche zurzeit eine sehr gute Rentabilität. Allerdings warnen die Agrarökonomen, dass hohe Rohstoffpreise, unsichere Geflügelpreise und rückläufige Schweinebestände in Polen 2008 den Mischfutterherstellern Sorgen bereiten könnten. (En)
stats