Polnische Zahlstellen sehen sich bereit

1

Die Direktzahlungen an polnische Landwirte sollen planmäßig ab dem 16. Oktober ausgezahlt werden. Die zuständige Agentur ARiMR hat diese Woche nach Informationen von Agra Europe London bekannt gegeben, dass es die gemeldeten Flächen im erforderlichen Umgang geprüft hat. Die EU schreibt vor, dass Stichproben bei den Flächenanträgen durchgeführt werden müssen, um Missbrauch auszuschließen. Nach Angaben der ARiMR waren rund 5 Prozent der überprüften Anträge fehlerhaft. Zu große Flächen wurden gemeldet, aber auch zu kleine. Die Agentur hält die Fehlerquote angesichts der Schwierigkeiten, die exakte Fläche zu definieren, für nicht sehr hoch.

Schwierigkeiten bei der Auszahlung der Direktzahlungen könnte es von anderer Seite geben. Agra Europe London berichtet von Befürchtungen, dass seitens des polnischen Finanzministeriums keine ausreichenden Mittel für die nationale Kofinanzierung der Direktzahlungen bereitgestellt sein könnten. (db)

stats