Polnischer Raps vermisst


Wo ist der Raps geblieben, fragen polnische Ölmühlen. Rein statistisch ist die Ernte 2011 längst nicht verbraucht. An Verarbeiter in Polen sind nach offiziellen Zahlen des Warschauer Agrarministeriums 2011/12 rund 1,4 Mio. t Raps verkauft worden. Die polnische Rapsernte 2011 hat dagegen nach Angaben des Statistikamtes 1,9 Mio. t gebracht. In etwa dieser Höhe liegt auch der Inlandsbedarf der Ölmühlen.

Außerdem soll Polen 2011/12 mehr Raps importiert als exportiert haben, berichtet der Verband der polnischen Ölmühlen PSPO. Aus den Angaben im Informationsblatt Oil Express errechnen sich von Juli 2011 bis Mai 2012 Nettoimporte von etwa 370.000 t.

Irgendwo am Markt müsse sich noch viel Raps befinden, lautet die Schlussfolgerung des PSPO. Das Agrarportal Farmer titelt dazu: „Bunkern die Landwirte Raps?"

Für 2012 ist nach den bisherigen Prognosen eine polnische Rapsernte von 1,6 Mio. t zu erwarten. Diese Erntemenge würde in jedem Fall nicht ausreichen, den Bedarf der Verarbeiter zu decken. Das agrarökonomische Institut IERiGZ in Warschau hat bereits für 2012/13 einem Nettoimportbedarf von etwa 300.000 t Raps vorausgesagt. (db)
stats