Die Potash Corp., Saskatchewan, berichtet für das 2. Quartal des Geschäftsjahres 2014 einen sinkenden Umsatz. Im Jahresvergleich seien knapp 12 Prozent weniger, nämlich 1,89 Mrd. US-$ umgesetzt worden.

Analysten hatten jedoch einen noch stärkeren Rückgang erwartet. Auch beim Gewinn übertraf der Konzern trotz eines scharfen Rückgangs von 643 auf 472 Mio. US-$ die Erwartungen.

Die globale Düngemittelnachfrage sei "robust", erklärte der neue Potash-Chef Jochen Tilk. Die Sparmaßnahmen wirkten, aber der der Preisverfall bei Kali wirke sich im Jahresvergleich weiterhin aus.

Für das laufende Jahr zeigte sich der Konzern dennoch zuversichtlicher. Tilk stellte nun einen Gewinn je Aktie von 1,70 bis 1,90 US-$ in Aussicht. (az)
stats