In der Unternehmenszentrale in Kassel dürfte der Rückzug von Potash erleichtert aufgenommen worden sein.
-- , Foto: da
In der Unternehmenszentrale in Kassel dürfte der Rückzug von Potash erleichtert aufgenommen worden sein.

Der kanadische Düngemittelhersteller Potash will den deutschen Kalidüngerhersteller K+S nun doch nicht kaufen. Vor drei Monaten waren die Kaufabsichten bekannt geworden. K+S hatte sich entschieden gegen die Pläne gewehrt und dabei auch die hessische Landesregierung hinter sich. Potash teilt heute mit, dass wegen der sehr eingetrübten Marktlage und des Widerstands der K+S-Führung es nicht mehr im Interesse der Potash-Aktionäre sei, eine Offerte abzugeben. K+S hielt die Offerte von Potash über 41 €/Aktie für zu niedrig. Potash war vor allem an der neuen Kalimine von K+S in der Provinz Saskatchewan interessiert. Sozusagen vor der eigenen Haustüre wollen die Kasseler ab 2016/17 in Kanada Kali fördern.

„Dieser Schritt schafft Klarheit. Wir sind überzeugt davon, dass wir unser Unternehmen mit der konsequenten Umsetzung unserer Zwei-Säulen-Strategie langfristig erfolgreich weiterentwickeln können. Wir sind stark bei Kali und bei Salz.“, kommentierte Norbert Steiner, K+S-Vorstandsvorsitzender, die Potash-Entscheidung. Mittelfristig rechnet K+S, insbesondere mit der Inbetriebnahme des Legacy Projektes in Kanada im Sommer 2016 und der Umsetzung der „Salz 2020“-Strategie, in den Geschäftsbereichen Kali und Salz mit weiter spürbarem Wachstum. Auch für das laufende Jahr erwartet K+S trotz der aktuellen Schwäche der Kalimärkte unverändert eine deutliche Umsatz- und Ergebnissteigerung.

K+S hatte den unaufgeforderten Vorschlag von PotashCorp abgelehnt, weil aus Sicht der Unternehmensführung und der Mehrheit der Aktionäre der angebotene Preis nicht dem fundamentalen Wert des Unternehmens entsprach und nicht im besten Interesse des Unternehmens war. Darüber hinaus waren die Arbeitsplatz- und Standortzusagen von PotashCorp mit so weitreichenden Einschränkungen versehen, dass die Rohstoffproduktion in Deutschland nicht gesichert gewesen wäre. (SB/da)
stats