Der kanadische Düngemittelhersteller Potash stoppt den Betrieb in seiner Kali-Mine in Picadilly in der kanadischen Provinz New Brunswick auf unbestimmte Zeit. Dadurch entfallen 420 bis 430 Stellen an dem Standort, teilte Potash Anfang der Woche mit.

Potash leidet unter den derzeit schwachen Kalipreisen und hatte Agenturberichten zufolge zuletzt bereits die Produktion in drei Minen in Saskatchewan zeitweilig stillgelegt und eine Mine in Penobsquis in New Brunswick geschlossen. Zudem hatte Potash bereits seine Umsatz- und Gewinnprognose für 2015 gekappt. Die vollständigen Zahlen veröffentlicht der Konzern in einer Woche. (az)
stats