1

Die Produktion von Pflanzenöl aus Hoch-Ölsäure-haltigen-(HO)-Sonnenblumen ist durchaus attraktiv nach Ansicht von Dr. Bernd Schlüter, Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft (FAL), Braunschweig, und Dr. Harald Käb, Narocon, Berlin. Die entsprechenden HO-Sonnenblumesorten mit extremen Ölsäuregehalten von mindestens 90 Prozent der Fettsäuren stellen aber hohe Ansprüche an das Qualitätsmanagement für den Landwirt und beinhalten auch ein größeres Anbaurisiko. Die Produktion sollte auch entsprechend honoriert werden. Solche HO-Öle wurden 1999 erstmals in Deutschland produziert. Im Vertragsanbau zur Ernte 2000 hat die Dr. Frische GmbH, Alzenau, Erzeugerpreise von rund 650 DM/t Saat geboten. Die Preise für HO-Sonnenblumen mit Ölsäuregehalten zwischen 77 und 83 Prozent der Fettsäuren sollten nach Ansicht von Schlüter und Käb zur Ernte 2001 um mindestens 20 bis 30 Prozent über den Kursen für konventionelle Saat liegen, schreibt die Agrarzeitung Ernährungsdienst in ihrer heutigen Ausgabe. (ED)
stats